Reisebericht Teneriffa 2019

Postet hier eure Urlaubsberichte, Stringtipps und Erfahrungen! Egal ob von Baggersee, Fluss, Schwimmbad oder Strand.
Antworten
Benutzeravatar
TimeToLive
G-String Träger
Beiträge: 84
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 12:42
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Offenburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Reisebericht Teneriffa 2019

Beitrag von TimeToLive » Fr 1. Nov 2019, 00:50

Hallo zusammen,

nach längerer Zeit melde ich mich mit meinem diesjährigen Urlaubsbericht wieder zurück ;-)

In turbulenten Reisezeiten ging es in diesem Jahr Anfang Oktober für 14 Tage auf die Kanareninsel Teneriffa, genauergesagt nach Adeje an den bekannten Playa del Duque - für uns zum zweiten Mal nach 2006. Während es im und um den Urlaub leider den einen oder anderen "Flopp" gab, brachte Teneriffa in Sachen Strings für mich jedoch einige große positive Überraschungen mit sich.

Aus unserem ersten Urlaub auf Teneriffa wussten wir, dass die größte der kanarischen Inseln vergleichsweise wenig Strände und auch deutlich kleinere Strände zu bieten hat als Gran Canaria, Lanzarote oder Fuerteventura. Dennoch oder gerade deswegen hat dies einen positiven Effekt auf die Zahl der Stringsichtungen ;-) Besonders an den Wochenenden zeigte sich deutlich, dass Strings bei den Einheimischen Mädels Standard sind und auch unter den Urlaubern waren sie - vermutlich aufgrund der extrem begrenzten FKK-Optionen - erstaunlich weit verbreitet. Dies habe ich in der Deutlichkeit noch nie zuvor erlebt. 8-)

Vorab ist zu sagen, dass ich auch in diesem Jahr wieder ausschließlich im String am Strand war. Leider - dies muss leider auch gesagt werden - als einziger Mann, der größte Teil der Männer trug kürzere Shorts, Einheimische Männer häufig knappe Badepants. Prima funktioniert hat jedoch mal wieder der Vorturner-Effekt, regelmäßig krempelten die Männer neben uns sich zum Sonnen die Beine der Shorts nach oben. Einige schoben sich sogar die Badehose hinten zusammen.

An die Mädels im String konnten sie jedoch zahlenmäßig nicht einmal ansatzweise heranreichen, deren Zahl - trotz des recht kleinen Playa del Duque -gerade am Wochenende bei schönem Wetter im hohen zweistelligen Bereich lag. Sehr oft sah man übrigens auch Stringbadeanzüge. Vorne alles bedeckt, hinten dann der Po in der Sonne ;-) Highlight war ein Nachmittag. Wir lagen stets mit Strandmatte und eigenem Schirm am Strand und wählten unseren Platz so, dass wir von den Gezeiten nicht überrascht wurden. An jenem Nachmittag zog sich das Meer zurück und vor uns kam der Strand zum Vorschein und damit eine große freie Fläche. Plötzlich tauchten 3 Männer und 3 Frauen - alle ca. Mitte Ende 20 und offenbar Italiener - vor uns auf. Die Mädels, allesamt im String, setzten sich ca. 1 m vor uns in den Sand in den das Meer eine Art "Stufe" hineingespült hatte, während ihre Freunde/Männer ein Beachtennis/fußbaldfeld aufzeichneten und ein Turnier austrugen. Da die Mädels nicht lange stillsitzen konnten und regelmäßig aufstanden, zu ihrem Platz gingen und zurückkamen, war das Turnier durchaus äusserst sehenswert. Ihre Freunde forderten die Mädels wohl auf ebenfalls mitzuspielen, diese lehten jedoch zunächst ab, bevor sich eine von ihnen dann doch auf ein interessantes Match überreden lies ;-)

Für größeres Aufsehen habe ich bei ihnen nicht gesorgt, auch nicht bei ihren Freunden, die wohl wahrnahmen, dass ich String trage. Anders war dies vermutlich im Hotel. An einem Tag legten wir uns nachmittags nach einem Ausflug ausnahmsweise an den Hotelpool, da sich der Weg zum Strand nicht mehr wirklich gelohnt hätte, was wir sonst praktisch nie tun. Dabei ist mir eine Hotelangestellte ins Auge aufgefallen, die aufgrund ihrer Kleidung deutlich hervorstach. Vom Stil her war es eigentlich ein Businesslook, aufgrund ihrer High Heels und dem recht kurzen Rock jedoch fast schon zu sexy um seriös zu wirken. Sie kam mehrmals an unserem Liegeplatz, wo ich mich im String sonnte, vorbei und ging zur Poolbar. Am gleichen Abend stand sie dann zur Begrüßung der Gäste am Eingang des Restaurants. Meine Freundin ging voraus und ich wenige Schritte hinterher. Die Angestellte grüßte freundlich und warf mir, als meine Freundin vorbei war, ein deutliches grinsendes Zwinkern mit dem linken Auge zu. Ich vermute stark, dass es mit dem String zu tun hatte, dennoch hat es mich irgendwie extrem irritiert, da ich damit vom Hotelpersonal nicht gerechnet hätte. Möglicherweise war es aber auch einfach nur unser Alter, da im Hotel überwiegend Rentner In Urlaub waren und wir deutlich hervorstachen, obwohl wir auch schon Mitte/Ende 30 sind...

Doch nun zum meinem absoluten Highlight, dem Siam Park, der - zurecht - mehrfach als bester Wasserpark der Welt ausgezeichnet wurde. Der Park kann wohl mitunter die Hölle sein, man liest in Berichten immer wieder von langen Warteschlangen, irrsinnig heißem Boden und akuter Sonnenbrandgefahr. All dies hatten wir glücklicherweise nicht. Stattdessen ein nahezu leerer Park mit max. 15 min Wartezeit, meist standen wir (leider) deutlich kürzer an. "Leider" aus folgendem Grund: Der springende Punkt war, dass wir als "Touris" gefühlt in der Unterzahl waren. Stattdessen Einheimische soweit das Auge reichte und auch hier das gleiche Bild, Strings, Strings, Strings. Es war eine komplett verdrehte Welt, die ich niemals für möglichgehalten hätte. Es klingt unglaublich und kommt mir heute noch so vor als hätte ich es nur geträumt, doch es war real: 80-90% Strings oder Stringbadeanzüge. Selbst wenn man sich noch so bemüht hätte, es war praktisch unmöglich die Strings zu ignorieren oder vorbeizugucken.Der Wasserpark liegt an einem Hang, dementsprechend führen (teilweise recht) steile Wege und Treppen nach oben. Praktisch immer war vor einem irgendwo irgendeine Frau im String - und so ergibt man sich dann eben einfach seinem Schicksaal ;-) Interessanterweise waren auch Urlauberinnen darunter, auch einige die im Laufe der Zeit ihren Badeslip zum String falteten. Insgesamt hätte ich mit den Stringbikini-Zahlen niemals gerechnet. In den Fernsehberichten über den Park konnte ich nämlich noch nie einen String entdecken. Der Tag war einfach perfekt und verflog leider quasi in Lichtgeschwindigtkeit, denn auch die Rutschen hatten es in sich: Während der werbewirksame "Tower of Power" ordentlich Spaß macht, gibt es mit der "Singha" eine Rutsche, die eher eine Wasserachterbahn darstellt und einem wirklich die Socken auszieht und an nichts heranreicht, was ich bisher kannte. Absolutes Suchtpotential. Für mich wäre/ist alleine der Park ein Grund nochmals nach Teneriffa zu fliegen.

Für den Park gilt jedoch: Möglichst nicht in den Sommermonaten besuchen, da dort die Wartezeit wohl tatsächlich nur gegen Aufpreis mit "Fast-Pass" erträglich ist. Außerdem nicht unter der Woche, sondern am Wochenende hingehen, da am Wochenende die An- und Abreise der meisten Touristen stattfindet, die daher seltener in den Park kommen. Angeblich fahren Sonntags zudem weniger Bustouren vom Norden in den Süden der Insel. Alles Argumente, die auch die Einheimischen kennen und gerade an jenen Tagen (im String) den Park besuchen ;-)

Soweit mein kleiner Bericht vom Urlaub auf Teneriffa.

Zum Stringtragen auf Teneriffa:

Wer es gewohnt ist Strings zu tragen, kann dies auf Teneriffa problemlos tun. Gestört hat sich an mir niemand, obwohl die Abstände zu den Strandnachbarn vergleichsweise gering waren, hielt dies niemanden davon ab, sich neben uns zu legen. Wer mit dem Stringtragen jedoch noch keine Erfahrungen hat und/oder ruhige Ecken sucht, der wird er auf den anderen 3 großen Kanaren eher fündig. :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TimeToLive für den Beitrag (Insgesamt 4):
emjayun_knownMartin1978chris
Bewertung: 33.33%
LG
Thomas
TimeToLive

Benutzeravatar
emjay
Bulgestring Träger
Beiträge: 425
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 19:50
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Teneriffa 2019

Beitrag von emjay » Fr 1. Nov 2019, 06:51

Ein toller Bericht! Das klingt ja paradiesisch, zumindest was das andere Geschlecht angeht.

Die Reaktion der Angestellten war unprofessionell, aber immer noch besser als abwertende Verhaltensweisen.

un_known
Stringträger
Beiträge: 41
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 20:17
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Reisebericht Teneriffa 2019

Beitrag von un_known » Fr 1. Nov 2019, 07:20

wow sehr cooler Bericht:)...

ich (28) suche für mittte/ende November noch ein Strandbadeurlaub...natürlich soll der String mit dabei sein....
ich habe mich sehr auf Playa de Ingles auf Gran Canaria versteift aber wäre Teneriffa dennnoch eine gute Option?

Ich reise alleine und hätte gerne auch am Abend Unterhaltung (Party, Disco, Leute kennenlernen etc.)

Benutzeravatar
TimeToLive
G-String Träger
Beiträge: 84
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 12:42
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Offenburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Teneriffa 2019

Beitrag von TimeToLive » Fr 1. Nov 2019, 10:26

emjay hat geschrieben:
Fr 1. Nov 2019, 06:51
Die Reaktion der Angestellten war unprofessionell, aber immer noch besser als abwertende Verhaltensweisen.

Dies habe ich mir dann auch gedacht, zumal die Angestellte, geschätzt war sie um die 30, alles andere als häßlich oder unattraktiv war. :D
un_known hat geschrieben:
Fr 1. Nov 2019, 07:20
ich (28) suche für mittte/ende November noch ein Strandbadeurlaub...natürlich soll der String mit dabei sein....
ich habe mich sehr auf Playa de Ingles auf Gran Canaria versteift aber wäre Teneriffa dennnoch eine gute Option?

Ich reise alleine und hätte gerne auch am Abend Unterhaltung (Party, Disco, Leute kennenlernen etc.)
In deinem Fall würde ich dir, wenn es entweder Teneriffa oder Gran Canaria sein soll, definitiv zu Gran Canaria raten. Im Sünden sind die Strände endlos, wo ich beim letzten Urlaub vor 2 Jahren praktisch täglich ausgedehnte String-Strandwanderungen unternommen undgenossen habe. Außerdem ist dort, wo u.a. auch die Gay-Szene anzutreffen ist, immer etwas los. Große Tanztempel wie bspw. auf Ibiza sind allerdings nicht wirklich verbreitet.

Sonne und angenehme Temperaturen dürftest du auch im November dort antreffen, allerdings ist das Wasser dann vermutlich schon etwas frischer, Badewannentemperatur gibt es auf den Kanaren allerdings generell nicht. Außerdem ist es - wie wir in den letzten Jahren festgestellt haben - auf den Kanaren so, dass sehr viele ältere Urlauber gibt , die den Herbst/Winter dort verbringen und sich die Zahl der jungen Urlauber eher in überschaubarem Rahmen hält. Trotzdem würde mich dies niemals von einem Kanaren-Urlaub abhalten, der Vorteil ist nämlich ganz klar dass man gröhlende Jugendcliquen dort vergeblich sucht ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TimeToLive für den Beitrag (Insgesamt 2):
Martin1978Berlin Thong
Bewertung: 16.67%
LG
Thomas
TimeToLive

Benutzeravatar
Spoonman78
Bulgestring Träger
Beiträge: 331
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:44
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Hollern-Twielenfleth
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Reisebericht Teneriffa 2019

Beitrag von Spoonman78 » Sa 2. Nov 2019, 10:42

Danke erstmal für den tollen Bericht.
Scheint mir, dass man einen Trip auf die Kanaren mal in die Reiseauswahl einbeziehen sollte - allerdings schwer, wenn die Frau nicht wirklich fliegen mag...

Was die Reaktion der Hotelangestellten angeht - klar, nicht richtig professionell, aber ich finde es hat doch auch Charme, wenn die Hotelangestellten menschlich sind. Und wenn sie dann noch so positiv reagieren, gibt es doch nichts zu meckern.
Vielleicht hat sie sich auch einfach gefreut, dass sie mal nicht ausschließlich auf ältere Hängehintern gucken musste.

Oder sie war einfach schockverliebt... 😉

Mr. Reef
Stringträger
Beiträge: 9
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:29
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Reisebericht Teneriffa 2019

Beitrag von Mr. Reef » So 3. Nov 2019, 08:13

auch hier das gleiche Bild, Strings, Strings, Strings. Es war eine komplett verdrehte Welt, die ich niemals für möglichgehalten hätte. Es klingt unglaublich und kommt mir heute noch so vor als hätte ich es nur geträumt, doch es war real: 80-90% Strings oder Stringbadeanzüge.
Krass, dass hätte ich auch gerne gesehen.

Benutzeravatar
TimeToLive
G-String Träger
Beiträge: 84
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 12:42
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Offenburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Teneriffa 2019

Beitrag von TimeToLive » So 3. Nov 2019, 21:59

Mr. Reef hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 08:13
Krass, dass hätte ich auch gerne gesehen.
Beeindruckend war die absolute Selbstverständlichkeit und das Selbstbewusstsein mit der die Strings getragen wurden, unabhängig von Figur oder Alter. Dies hat mir einmal mehr gezeigt, dass Ausstrahlung und Auftreten das A und O sind - auch wenn die Figur evt. nicht (mehr) ganz perfekt ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TimeToLive für den Beitrag (Insgesamt 2):
Martin1978Berlin Thong
Bewertung: 16.67%
LG
Thomas
TimeToLive

Benutzeravatar
Martin1978
Microstring Träger
Beiträge: 200
Registriert: Sa 19. Mai 2018, 12:10
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 965 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Teneriffa 2019

Beitrag von Martin1978 » Mi 6. Nov 2019, 08:16

Und so sollte es sein

Erik777
Stringträger
Beiträge: 33
Registriert: Do 22. Nov 2018, 20:44
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Reisebericht Teneriffa 2019

Beitrag von Erik777 » Mi 6. Nov 2019, 20:48

Sehr schöner Bericht, und das deckt sich absolut mit meinen Erfahrungen mit Einheimischen an spanischen Stränden:
String ist bei den Frauen (alt und jung, schlank und nicht so schlank) extrem verbreitet und alle sind eigentlich sehr locker und tolerant - so wie es sein sollte.

Trug deine Frau/Freundin während der Zeit denn auch (ausschließlich) String?
Und warst du auch in diesem Wasserpark im String unterwegs?
TimeToLive hat geschrieben:
Fr 1. Nov 2019, 00:50
Sehr oft sah man übrigens auch Stringbadeanzüge. Vorne alles bedeckt, hinten dann der Po in der Sonne ;-)
Den Anblick finde ich auch immer sehr heiß. Gefühlt hat man das bis vor wenigen Jahren eigentlich gar nicht gesehen, inzwischen aber immer häufiger. Ich weiß auch nicht warum, aber dieser Gedanke: Die Frau will offenbar gar nicht so viel zeigen, legt aber trotzdem Wert darauf, dass ihr Po schön nackig bleibt und hat auch kein Problem den offen zu zeigen, finde ich irgendwie scharf. :mrgreen:
Wobei man häufiger auch junge Mädels mit top Figur damit sieht, an deren Stelle ich mich eigentlich fragen würde: Warum trägt die nicht gleich einen entsprechenden Bikini?

Aber irgendwie ist es was Besonderes und in meinen Augen super sexy und nett anzusehen ;)

Benutzeravatar
TimeToLive
G-String Träger
Beiträge: 84
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 12:42
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Offenburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Teneriffa 2019

Beitrag von TimeToLive » Sa 16. Nov 2019, 16:30

Erik777 hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 20:48
Trug deine Frau/Freundin während der Zeit denn auch (ausschließlich) String?
Und warst du auch in diesem Wasserpark im String unterwegs?
Nein, meine Freundin trägt keine Strings - allerdings denke ich, dass sie es wohl tun würde, wenn es bei uns "üblicher" wäre. Allerdings "bettle" ich auch nicht darum.

Ich selbst habe im Wasserpark auch keinen String getragen. Im Gegenteil, ich war dank UV-Shirt und Jammer regelrecht "dick" eingepackt, aber irgendwie gerade deshalb dann doch ein Blickfang. Außerdem habe ich schlichtweg nicht damit gerechnet, dass man überhaupt Strings zu sehen bekommt. In diversen Fernsehbeiträgen bei Galileo & Co. sah man nämlich nirgendwo Strings - was sich im nachhinein so gar nicht mit meinen Erfahrungen denkt. - Da schleicht sich bei mir fast ein wenig die Vermutung auf, dass die Cutter den Beitrag entsprechend geschnitten haben. - Es könnte aber auch sein, dass die Beiträge unter der Woche in der Hochsaison aufgezeichnet wurden und keine Einheimische dort waren....
Erik777 hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 20:48
Wobei man häufiger auch junge Mädels mit top Figur damit sieht, an deren Stelle ich mich eigentlich fragen würde: Warum trägt die nicht gleich einen entsprechenden Bikini?
Ich könnte mir vorstellen, dass es ihnen gerade darum geht etwas hervorzustechen. In einem Bikini, den gefühlt fast jede Frau trägt, würden sie in der Masse untergehen. Ein Badeanzug, insbesondere mit String, ist dagegen ein echter Blickfang.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TimeToLive für den Beitrag:
Martin1978
Bewertung: 8.33%
LG
Thomas
TimeToLive

Antworten