Im knappen und transparenten G-String im Freien trainieren

Körperbewusstsein ist vielen Stringträgern sehr wichtig. - Um Fragen rund ums Wohlfühlen (Sport, Gesundheit & Körperpflege)
Benutzeravatar
Renato
G-String Träger
Beiträge: 53
Registriert: Di 13. Aug 2019, 15:52
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ostschweiz/Rheintal
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Im knappen und transparenten G-String im Freien trainieren

Beitrag von Renato » Di 27. Aug 2019, 23:38

Ich habe Mühe, mich einfach so "tatenlos" besonnen zu lassen. Deshalb bin ich heute nach dem Sonnenbad auf der Sandback bei Balzers (FL), siehe hier wieder einmal auf eine ca. einstündige stramme "String- und Nacktwanderung" entlang des Rheins, unterbrochen mit mehreren kurzen Joggingeinsätzen, um den Puls etwas zu beschleunigen:
.
Daniel Alexander DAL018 String - Stringwandern.jpg
Daniel Alexander DAL018 String - Stringwandern.jpg (636.01 KiB) 503 mal betrachtet
.

Wie fast immer bei solchen Gelegenheiten lege ich den Rückweg nackt zurück. Beides, nackt wie im String, war bisher problemlos, denn man begegnet auf dem Weg unten auf der Wasserseite des Dammes kaum anderen Menschen. Heute war ich auf weiter Flur allein. Oben auf dem Damm sind dagegen immer wieder Radfahrer und Autos unterwegs.
Dateianhänge
Daniel Alexander DAL018 String - Stringwandern.jpg
Daniel Alexander DAL018 String - Stringwandern.jpg (636.01 KiB) 548 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Renato für den Beitrag (Insgesamt 2):
Martin1978Bluethong
Bewertung: 16.67%

Benutzeravatar
Renato
G-String Träger
Beiträge: 53
Registriert: Di 13. Aug 2019, 15:52
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ostschweiz/Rheintal
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Im knappen und transparenten G-String im Freien trainieren

Beitrag von Renato » Do 29. Aug 2019, 10:31

Gestern stand erneut ein sportlicher String-/Nacktwalk am Rhein auf dem Programm. Diesmal gings jedoch von "meiner" Bade-Sandbank bei Balzers aus flussaufwärts statt wie sonst abwärts, teilweise auf einem schmalen Trampelpfad entlang einer steilen Bergflanke, dann durch einen herrlich wilden Auenwald. Da die Sonne ohnehin nur sporadisch zwischen den Wolken hervorschaute, war das für mich als Sonnenanbeter heute so OK.

Des knappen G-Strings wegen habe ich heute die Badenden vor meinem Anblick verschont, um uns Stringer nicht in Verruf zu bringen. ;) Das habe ich ja wohl vorgestern schon mit meinem Daniel Alexander-G-String gemacht (siehe vorstehender Beitrag). Auf dem Wanderpfad-/weg ist die Wahrscheinlichkeit, Bikern, Läufern und anderen Wandern zu begegnen, an Wochentagen tagsüber gering. Für Notfälle habe ich natürlich stets eine kurze Sporthose griffbereit. Das einzige Mal, wo ich diese liebend gerne angezogen hätte, jedoch nicht mehr dazu kam, war, als eine Frauen-Walkinggruppe unerwartet hinter einer Wegbiegung hervorkam. Die Damen haben (mit einer Ausnahme) meinen damaligen Nacktauftritt jedoch mit Humor, Lachen und einigen anzüglichen Sprüchen quittiert.

Ach ja, gestern trug ich einen billigen 1$-Noname-Ministring aus China, wie ich ihn auch beim Trainieren im Garten trage. Man fühlt sich damit wie nackt und ist es ja auch fast. Trotzdem habe ich wie meist den String auch ausgezogen und bin nackt weiter und zurück zum Parkplatz:
.
String-Nacktwalk in 1$-China-Ministring.jpg
String-Nacktwalk in 1$-China-Ministring.jpg (573.17 KiB) 473 mal betrachtet
.
Und ja, ich hab's auch gesehen: Ich sollte den Haartrimmer wieder in Aktion setzen ... :oops:
.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Renato für den Beitrag:
Martin1978
Bewertung: 8.33%

Benutzeravatar
Renato
G-String Träger
Beiträge: 53
Registriert: Di 13. Aug 2019, 15:52
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ostschweiz/Rheintal
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Im knappen und transparenten G-String im Freien trainieren

Beitrag von Renato » Do 5. Sep 2019, 00:29

Heute resp. bereits schon wieder gestern Nachmittag war mein Stringwanderziel zur Abwechslung nicht der Rhein, sondern ein Bergweg:
.
Male Power Satin-String blue Enderlinweg.jpg
Male Power Satin-String blue Enderlinweg.jpg (586.51 KiB) 346 mal betrachtet
.

Das war auch meine Première, fasst drei Stunden nur im String auf diesem Bergweg durch Wald, über Bäche und Steinrüfen (= Murgänge) und schmale Wege zu wandern. Ein herrliches, unbeschreibliches Gefühl. Begegnet bin ich dabei lediglich einem jüngeren Jäger beim Spiegeln (Wild suchen u. beobachten), der mich zuerst belustigt musterte, mit dem ich mich dann jedoch einige Minuten angeregt unterhalten habe.

Auf dem Abstieg auf einem mir noch unbekannten Weg bin ich in einem Waldstück auf einen kleinen Weiher mit kristallklarem, aber noch bitterkaltem Wasser gestossen. Eine idyllisches Plätzchen, ein wahres Bijou. Gut ist diese Stelle weit weg von den Touristenzielen, die es hier in der Region durchaus gibt.
.
Male Power Satin-String blue Waldweiher.jpg
Male Power Satin-String blue Waldweiher.jpg (425.45 KiB) 346 mal betrachtet
.
Dateianhänge
Male Power Satin-String blue Waldweiher.jpg
Male Power Satin-String blue Waldweiher.jpg (425.45 KiB) 347 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Renato für den Beitrag (Insgesamt 2):
Martin1978Bluethong
Bewertung: 16.67%

Benutzeravatar
Renato
G-String Träger
Beiträge: 53
Registriert: Di 13. Aug 2019, 15:52
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ostschweiz/Rheintal
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Im knappen und transparenten G-String im Freien trainieren

Beitrag von Renato » Do 5. Sep 2019, 13:48

Ich stelle mit riesengrossem Bedauern fest, dass sich G- und andere Strings als Trainingsanzüge für Männer v.a. im Outdoorbereich noch nicht auf breiter Front durchgesetzt haben :mrgreen:

Schade, denn ich selbst erlebte und erlebe immer wieder, dass es für mich bei meinen Aktivitäten (Kettlebells, Macebell/Gada, Seilspringen, Rebounding/Mini-Tramp, Bodyweight-Übungen, isometrisches Training u.a.m.) nichts Bequemeres gibt als so ein Hauch von Nichts.

Im Garten, wo ich mehrheitlich trainiere, trage ich ja schon seit mehr als eineinhalb Jahren nichts weiter als knappe (und weiche) G-Strings. Diesen Sommer habe ich schon vor meiner Pensionierung angefangen, zusätzlich zum eigentlichen Training so möglich einen 1 - 2stündigen zügigen Marsch als leichte Form des Cardiotrainings in den Tagesablauf einzubauen - und das, wie hier im Thread bereits ersichtlich, am liebsten natürlich auch im String. Geht nicht immer und auch nicht immer im String, aber manchmal.

Ich finde dieses faktische Nacktsein draussen in der Natur ein unbeschreiblich freies und befreiendes Gefühl :D . Es ist herrlich, Sonne, Wind und die oft nur leichten Temperaturwechsel auf der Haut zu spüren, insbesondere auch an den Hüften und am Po, der ja doch ziemlich sensitiv ist, aber nur allzu zu oft eingepackt.

Ja, es braucht Mut und daher Überwindung, so unterwegs zu sein. Auch ich suche mir deshalb Strecken und Wege aus, wo die "Gefahr" gering ist, jemandem zu begegnen. Ganz vermeiden lässt es sich natürlich nicht. Am Anfang habe ich, wie wohl jeder andere das auch machen würde, jeweils noch schnell versucht, mich in die Büsche zu schlagen oder die allzeit bereiten Sportshorts überzustreifen :o. Mit Fluchtgedanken liebäugle ich zwar auch heute noch jedesmal, wenn ich jemanden kommen sehe oder höre.

Nach einigen missglückten Versteckversuchen stelle ich mich jedoch inzwischen - wie gestern auch - freiwillig der Herausforderung resp. vielmehr den Blicken. Bis heute habe ich deswegen keine negative Reaktionen erlebt, lediglich ein paar wenige Mitmenschen, die mich und mein Outfit zu ignorieren versuchten. Ich denke, diesen Mitmenschen war die unerwartete Begegnung mit einem Halbnackten einfach peinlich.

Wie auch immer, ich möchte den einen oder anderen Stringträger dazu ermuntern und ermutigen, sich doch auch einmal ausserhalb einer Badezone (egal ob Hallenbad, Strandbad, Kies-/Sandback oder Baggersee) im String zu bewegen. Gelegenheiten gibt es immer. Meine Frau und ich gingen beispielsweise diesen Sommer im Bregenzerwald mehrmals zu einem offenen Moorbad mitten im Wald. Auf dem Weg dorthin (und zurück) trug ich natürlich auch nur einen String, was meiner Frau zugegeben nicht sonderlich behagte. Aber wenn man schon nackt mit und vor anderen in der freien Natur im Moorbad badet und sonnt, warum denn nicht auch im String durch den Wald dorthin spazieren?

Mich hat das dabei empfundene unbeschreibliche Gefühl der Freiheit und das derart nahe Erleben der Natur bei meinen Outdoor-Ausflügen im String inzwischen schon nahezu süchtig gemacht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Renato für den Beitrag:
leostring
Bewertung: 8.33%

Benutzeravatar
emjay
Bulgestring Träger
Beiträge: 402
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 19:50
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Im knappen und transparenten G-String im Freien trainieren

Beitrag von emjay » Do 5. Sep 2019, 20:45

Renato hat geschrieben:
Do 5. Sep 2019, 13:48
Nach einigen missglückten Versteckversuchen stelle ich mich jedoch inzwischen - wie gestern auch - freiwillig der Herausforderung resp. vielmehr den Blicken. Bis heute habe ich deswegen keine negative Reaktionen erlebt, lediglich ein paar wenige Mitmenschen, die mich und mein Outfit zu ignorieren versuchten. Ich denke, diesen Mitmenschen war die unerwartete Begegnung mit einem Halbnackten einfach peinlich.
Was genau ist ein missglückter Versteckversuch? Hast du es nicht rechtzeitig geschafft?

Und verstehe ich das richtig? Es hat niemand die Polizei gerufen, Fotos gemacht, geschimpft? Auch nicht irgendetwas gesagt, auch nicht scherzhaft? Nicht geschmunzelt, gelacht, gepfiffen?

Ansonsten erinnere ich an den Stringträger aus Nordrhein-Westfalen (?), der wegen Wanderungen im String verurteilt wurde. Ich finde den Artikel aber gerade nicht.

Im Jahre 2009 wurde das ausschließliche Tragen eines Strings (nebst "Verfolgen" von "flüchtenden" Passagieren) in einem Zug (Junggesellen-Abschied) zumindest von der Polizei als exhibitionistische Handlung gewertet. (Was immer letztlich aus der Geschichte geworden ist.)

www.volksfreund.de/region/konz-saarburg ... id-4956136

Benutzeravatar
Renato
G-String Träger
Beiträge: 53
Registriert: Di 13. Aug 2019, 15:52
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ostschweiz/Rheintal
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Im knappen und transparenten G-String im Freien trainieren

Beitrag von Renato » Do 5. Sep 2019, 22:24

emjay hat geschrieben:
Do 5. Sep 2019, 20:45
Was genau ist ein missglückter Versteckversuch? Hast du es nicht rechtzeitig geschafft?
Richtig, auf so einem Weg gibt es ja längst nicht überall ein geeignetes Gebüsch, entlang des Rheindamms ohnehin nicht. Und die Zeit, die Sportshorts unbeachtet überzuziehen, ist auch meist knapp, man achtet ja nicht immer darauf, ob jemand kommt. So entstanden letztlich Situationen, die für mich in der Rolle des ertappten Sünders einfach nur peinlich waren. Heute trete ich (teilweise natürlich auch nur gespielt) offen und selbstbewusst als Stringträger auf gleicher Höhe auf.
emjay hat geschrieben:
Do 5. Sep 2019, 20:45
Und verstehe ich das richtig? Es hat niemand die Polizei gerufen, Fotos gemacht, geschimpft? Auch nicht irgendetwas gesagt, auch nicht scherzhaft? Nicht geschmunzelt, gelacht, gepfiffen?
Nein, bis heute keine negativen Reaktionen, keine Fotos, erst Recht keine Polizei und dergleichen mehr. Aber natürlich hat da schon mal einer geschmunzelt (siehe mein Bericht von gestern etwas weiter oben, ein Gespräch hat sich erst dieses eine Mal ergeben),eine anzügliche scherzhafte Bemerkung gemacht oder einfach mit einem freundlichen Lächeln gegrüsst. Dass ich heute - wenigstens gegen aussen - ohne Hemmungen und ohne Unrechtbewusstsein auftrete, verhindert bestimmt die eine oder andere sonst negative Reaktion.

Selbst als ich einmal völlig unerwartet ganz nackt einer Gruppe walkender Frauen begegnete, war der Kontakt durchaus positiv (siehe mein Bericht vom 29. August weiter oben).

Wie gesagt, einige wenige versuchen, dich etwas verkrampft zu ignorieren, wohl weil ihnen die Begegnung oberpeinlich ist oder sie aus anderen Gründen nicht wissen, wie mit der Situation umzugehen.

Als Exhibitionismus oder Anstoss öffentlichen Ärgernisses braucht es dann schon etwas mehr. Der String bedeckt ja die primären Geschlechtsteile normalerweise vollständig. Natürlich, wenn ich im String durch die Stadt gehe oder im Zug andere Passagiere verfolge etc. - möglichst noch in einem String-Modell, das die männlichen Genitalien so richtig krass hervorhebt - muss ich vermutlich wegen öffentlichem Ärgernis oder ähnlichem trotzdem mit einer Anzeige rechnen Aber draussen in der freien Natur auf einsamen Wegen wird das so wenig geschehen wie beim Baden am bevölkerten Baggersee oder Strandbad.

Grundsätzlich ist ja in Deutschland, Österreich wie auch der Schweiz selbst nackt sein (mit Ausnahmen) nicht verboten. Wenn ich es provoziere, gibts mit grosser Wahrscheinlichkeit - egal ob nackt oder im String - Probleme. Aber das wollen wir ja alle nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Renato für den Beitrag:
emjay
Bewertung: 8.33%

Benutzeravatar
Renato
G-String Träger
Beiträge: 53
Registriert: Di 13. Aug 2019, 15:52
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ostschweiz/Rheintal
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Im knappen und transparenten G-String im Freien trainieren

Beitrag von Renato » Sa 7. Sep 2019, 13:24

Renato hat geschrieben:
Do 5. Sep 2019, 22:24
Grundsätzlich ist ja in Deutschland, Österreich wie auch der Schweiz selbst nackt sein (mit Ausnahmen) nicht verboten. Wenn ich es provoziere, gibts mit grosser Wahrscheinlichkeit - egal ob nackt oder im String - Probleme. Aber das wollen wir ja alle nicht.
Die rechtliche Situation mit Strings im öffentlichen Raum scheint mir einigermassen klar. Wer meint, im Siedlungsgebiet (Ortschaften, Städte), in öffentlichen Verkehrsmitteln oder sonst in Menschenansammlungen sich nur mit einem String frei bewegen zu können, hat höchstwahrscheinlich negative Reaktionen, vermutlich sogar in Form von irgendwelchen Sanktionen, zu befürchten.

Im eigenen Garten, am See oder in der Badi oder sonst draussen in der freien Natur abseits von grösseren Menschenansammlungen sehe ich dagegen keine Probleme und habe bisher selbst auch keine gehabt. Einfach auch da den gesunden Menschenverstand walten lassen und auf einer Tour durch die freie Natur nicht unbedingt den provokativen String anziehen, den du sonst nur im Berliner Kit Kat anziehst :mrgreen:

In dem Sinne: Probiert doch auch einmal nur mit String bekleidet Outdoor-Aktivitäten aus, natürlich zusätzlich zum Baden und Sonnen. Ich behaupte: Ihr werdet es ausserordentlich geniessen. Und berichtet dann doch auch hier über eure Erfahrungen.

Antworten