Unterm String: Rasiert oder nicht?

Körperbewusstsein ist vielen Stringträgern sehr wichtig. - Um Fragen rund ums Wohlfühlen (Sport, Gesundheit & Körperpflege)
Benutzeravatar
Christoph1990
G-String Träger
Beiträge: 125
Registriert: Mo 21. Mai 2018, 15:01
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Salzburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Unterm String: Rasiert oder nicht?

Beitrag von Christoph1990 » Mo 30. Jul 2018, 10:09

Und hier auch noch meine Antwort:

Ich rasiere mich unter den Achseln, sobald dort die Haare etwas länger werden. Manchen macht das ja nichts aus, aber ich mag generell keine Achselbehaarung und deshalb auch nicht an mir selbst. Gelegentlich rasiere ich mir auch Hintern und Poritze und trimme vorne die Behaarung. Bin kein Freund von kompletter Ganzkörperenthaarung und blanken Beinen, etc. Das mag ich an Frauen sehr gerne, aber an mir selbst nicht wirklich, auch wenn es bei diesem Temperaturen vielleicht gewisse Vorzüge hätte. :lol:

Außerdem habe ich einen Bart, den ich regelmäßig trimme, aber das dürfte hier nicht gemeint sein, oder? :D

Vielleicht wäre es auch sinnvoll zum Thema Rasur mal eine Umfrage zu erstellen: Dann müsste man sich nicht jeden Beitrag im Detail ansehen, sondern hätte es mal graphisch zusammengefasst und könnte sehen, wo die Mehrheit denn so hintendiert... #statsnerd :D
***************
LG
Christoph

leostring
Stringträger
Beiträge: 38
Registriert: Fr 18. Mai 2018, 15:01
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Unterm String: Rasiert oder nicht?

Beitrag von leostring » Mo 30. Jul 2018, 16:40

ich denke, wer strings trägt, sollte rasiert sein. so ein urwald drumherum sieht echt nicht schön aus. wer sich nicht rasieren will, muss es auch nicht tun.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor leostring für den Beitrag:
Bistring69
Bewertung: 9.09%

Benutzeravatar
Christoph1990
G-String Träger
Beiträge: 125
Registriert: Mo 21. Mai 2018, 15:01
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Salzburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Unterm String: Rasiert oder nicht?

Beitrag von Christoph1990 » Mo 30. Jul 2018, 19:35

leostring hat geschrieben:
Mo 30. Jul 2018, 16:40
Ich denke, wer strings trägt, sollte rasiert sein.
Im Intimbereich: ja. Ansonsten ist mir das aber relativ egal. Völlig blank finde ich aber nicht sehr ästhetisch...
***************
LG
Christoph

leostring
Stringträger
Beiträge: 38
Registriert: Fr 18. Mai 2018, 15:01
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Unterm String: Rasiert oder nicht?

Beitrag von leostring » Di 31. Jul 2018, 18:28

danke für den hinweis. so meinte ich das auch. alles andere ist dann persönliche geschmacksache.

Benutzeravatar
Michel68
Stringträger
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Jun 2018, 19:41
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Weil am Rhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterm String: Rasiert oder nicht?

Beitrag von Michel68 » Mo 6. Aug 2018, 17:54

Ich bin immer rasiert intim und unter den Achseln.

tron
Stringträger
Beiträge: 12
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 08:04
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Unterm String: Rasiert oder nicht?

Beitrag von tron » So 26. Aug 2018, 11:11

Marc_85 hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 19:54
Beine gestutzt da ich leider sehr anfällig für Pickel bin 🙄 Intim vorne und hinten, Brust und achseln rasiert. Rücken muss zum Glück noch nicht sein :)
Aber ich würde auch gerne eine Alternative finden.
Epilieren und wachsen geht leider nicht wegen Streuselkuchen-Gefahr 😅
Wie wäre es mit permanenter Haarentfernung?
Lasern oder IPL zum Beispiel.

Danach gibt es definitiv keine Probleme mehr mit eingewachsenen Haaren :-)

Beim ersten Blick sieht es relativ teuer aus mit ca 100€ pro Sitzung, aber das relativiert sich wenn man bedenkt, dass man sich die regelmäßigen Kosten für die Enthaarung dann für Jahre spart.
Die 100€ bei mir waren übrigens für die Kombi Intim und Achseln.
Man braucht je nach Veranlagung ca. 6-8 Sitzungen im Abstand von etwas 6 Wochen. somit belaufen sich die Kosten auf etwa 66€ pro Monat, was jetzt nicht viel teurer ist als wachsen. Danach hat man aber für viele Jahre Ruhe.

Nach einigen Jahren aktivieren sich vielleicht ein paar ruhende Harrwurzeln, so dass man ein oder zwei Nachbehandlungen benötigt, aber umgerechnet auf die Zeit sind die Kosten praktisch nichts.

Vorteil ist jedenfalls, absolut glatte Haut und keine Stoppel, kein Stress und keine Verrenkungen mehr beim regelmäßigen Rasieren
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tron für den Beitrag:
Marc_85
Bewertung: 9.09%

Benutzeravatar
xrlx
Stringträger
Beiträge: 23
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 01:30
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Kraichgau
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Unterm String: Rasiert oder nicht?

Beitrag von xrlx » So 26. Aug 2018, 12:17

Das sind tatsächlich keine schlechten Argumente. Könnte man sich tatsächlich überlegen :D
Zuletzt geändert von emjay am So 26. Aug 2018, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat entfernt

Benutzeravatar
emjay
Microstring Träger
Beiträge: 223
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 19:50
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Unterm String: Rasiert oder nicht?

Beitrag von emjay » So 26. Aug 2018, 15:46

Vielleicht sind die professionellen Geräte leistungsfähiger oder die professionellen Anwender haben den besseren Blick, wo (nach-)behandelt werden muss.

Meine Erfahrungen mit Heim-IPL in Form des Philips Lumea waren jedenfalls -- nun ja -- "durchwachsen", sodass ich das Gerät verkauft habe. Den Testzeitraum mit Geld-zurück-Garantie hatte ich leider verbummelt.

Haare können nur während der Wachstumsphase wirksam zerstört werden, daher sind wie bereits geschrieben mehrere Anwendungen für die initiale Behandlung nötig. Entweder sind meine Haare besonders resistent oder das Lumea ist zu schwach, aber es lief auf eine alternierende Routine heraus. Aufgrund der winzigen Auflagefläche, vergleichbar einer üblichen Systemklinge, können pro Akkuladung sowie nur begrenzte Hautpartien bearbeitet werden. Die Anwendung empfand ich auch als ziemlich nervig.

Wie auch immer, sämtliche Haare (ich habe durchgezählt) waren kurze Zeit nach Einstellung der Prozedur wieder da.

Wie gesagt, mag sein, dass das mit Profi-Geräten besser ausschaut.

tron
Stringträger
Beiträge: 12
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 08:04
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Unterm String: Rasiert oder nicht?

Beitrag von tron » Do 6. Sep 2018, 11:14

Nunja, das Lumea ist halt für den Enduser gedacht und muss daher "idiotensicher" sein, was bedeutet, dass es deutlich weniger Leistung als ein Profigerät hat.
Nicht umsonst muss der Bediener eines Profigeräts eine Zertifizierung ablegen, bevor er das Teil verwenden darf.

Was aber viel schwerer wiegt beim Lumea, wenn wegen der geringeren Leistung die Haarwurzeln nicht verödet, sondern nur geschädigt werden, kann es passieren, das die Haare dieser Wurzeln sehr hell bis weis nachwachsen. Und die kriegt man dann gar nicht mehr weg, denn nur relativ dunkle Haare nehmen überhaupt genug Energie auf um die Haarwurzel zu veröden.

Nach meiner Meinung lohnt es sich auf jeden Fall in ein ordentliches Kosmetikstudio oder zu einem Hautarzt, der das anbietet, zu gehen.
Die Heimvariante kann nach meiner Ansicht einfach nicht funktionieren.

Ich habe vor ca 10 Jahren die Achseln und IB lasern lassen, Achseln brauchte ich bis heute keine Nachbehandlung, IB vor 4 Jahren mal.
Achseln sind total haarfrei, bein IB kann ich die paar Haare, die jetzt wieder neu gekommen sind an einer Hand abzählen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tron für den Beitrag:
Martin1978
Bewertung: 9.09%

Benutzeravatar
Martin1978
G-String Träger
Beiträge: 55
Registriert: Sa 19. Mai 2018, 12:10
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Unterm String: Rasiert oder nicht?

Beitrag von Martin1978 » Mo 8. Okt 2018, 16:08

Ich bin am Überlegen, mir den vorderen Intimbereich, den Po und die Pospalte Lasern zu lassen.
Kann man sich auch den Penis und den Hodensack Lasern lassen?
Wie läuft das ab?
Muss man da rasiert sein oder ist das egal?
Oder ist von Lasern des Intimbereichs abzuraten?
Ich bedanke mich gleich einmal für die Antworten

Antworten