Bäderschließungen in Sicht

Für (fast) alles, was weder direkt noch indirekt etwas mit Strings zu tun hat ist hier der richtige Platz!
Antworten
haenschen15.4
Microstring Träger
Beiträge: 237
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 17:44
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Münsterland
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Bäderschließungen in Sicht

Beitrag von haenschen15.4 » Mi 28. Okt 2020, 16:17

Laut RND wollen die Regierigen wieder alles schließen. Schon am 7.11. könnten die Bäder zu sein. Nutzt noch mal das WE 31.10./1.11.! :o

immerstring
Microstring Träger
Beiträge: 150
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 11:23
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bäderschließungen in Sicht

Beitrag von immerstring » Di 3. Nov 2020, 23:34

Jetzt kann man darüber diskutieren, ob ein "jetzt nochmal schnell machen" im Sinne dieser Maßnahmen ist...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor immerstring für den Beitrag (Insgesamt 3):
AdagioForStringsmuckelSmacs
Bewertung: 21.43%
Viele Grüße
Immerstring

-------------------------------------------
Immer nur String! 8-)

haenschen15.4
Microstring Träger
Beiträge: 237
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 17:44
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Münsterland
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Bäderschließungen in Sicht

Beitrag von haenschen15.4 » Mi 4. Nov 2020, 08:53

Diese Uraltmaßnahmen (wurde schon vor 100 Jahren so gemacht) sind jetzt nicht so wirksam wie im Frühjahr. Es fehlt die UV Strahlung der Sonne. Die Coronafallzahlen steigen seit 22./23.9..Das waren (hier) die letzten beiden Sommersonnentage (mit UV). In modernen Bädern gibt es außer den üblichen Filteranlagen auch UV Behandlung des Wassers. Und ein Versuch mit UV Bestrahlung von Gummihandläufen von Rolltreppen war erfolgreich: Viren und Bakterien konnten 'beseitigt' werden. Also: warum keine UV Strahler in Schulklassen und Gaststätten? Weil unsere Politiker unfähig sind. Zudem erklärt selbst die WHO, daß das Ansteckungsrisiko in Bädern gering sei.
Obendrein habe ich Blutgruppe 0+ und bin somit kaum gefährdet und keine Gefahr für andere. Auch diese Tatsache (daß das Virus versch. Blutgruppen unterschiedlich befällt) wird von den Politikern ignoriert.

Renato
Microstring Träger
Beiträge: 173
Registriert: Di 13. Aug 2019, 15:52
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Heidiland im Rheintal
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Bäderschließungen in Sicht

Beitrag von Renato » Mi 4. Nov 2020, 17:47

haenschen15.4 hat geschrieben:
Mi 4. Nov 2020, 08:53
Obendrein habe ich Blutgruppe 0+ und bin somit kaum gefährdet und keine Gefahr für andere.
... glauben Aluhüte und auch Menschen, die Statistiken nicht lesen können und und von Wahrscheinlichkeiten keine Ahnung haben - und verbreiten dann derartig haltlosen und gefährlichen Stuss in den sozialen Medien!

Fakt ist:
1. Selbst eine Wahrscheinlichkeit nur knapp grösser als 0 besagt nicht, dass ein bestimmter Fall, in unserem Fall also konkret eine Ansteckung mit dem Corona-Virus, nicht jederzeit (sic!) erfolgen kann.
2. Die Studien u.a. aus Graz und Kiel ("Genome-wide association study of severe Covid-19 with respiratory failure“) zeigen keinesfall eine geringe Wahrscheinlichkeit einer Nichtinfizierung von Menschen mit Blutgruppe 0, sondern nur, dass solche Menschen ca. 50% weniger an Covid-19 erkranken als solche mit Blutgruppe A. Schwere Erkrankungen und auch Todesfälle bei Menschen mit Blutgruppe 0 sind dokumentiert und keinesfalls Einzelfälle.
3. Keine bekannte und renommierte Studie kommt auch nur andeutungsweise zum Schluss (noch viel weniger vermag sie es zu belegen), dass Covid-19-Erkrankte der Blutgruppe 0 nicht ansteckend wären und somit keine Gefahr für andere darstellen würden.

In dem Sinn: Stuss im Quadrat, was du hier zum Besten gibst!

.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Renato für den Beitrag (Insgesamt 2):
muckelSmacs
Bewertung: 14.29%

haenschen15.4
Microstring Träger
Beiträge: 237
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 17:44
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Münsterland
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Bäderschließungen in Sicht

Beitrag von haenschen15.4 » Mi 4. Nov 2020, 23:41

A) die Studie der Unis Kiel und Oslo wurde von Forschern aus Wuhan bestätigt
B) Google fand keinen Bericht über eine Ansteckung in einem öffentlichen Bad
C) die Hauptverbreitungspunkte in D waren große Feiern jüngerer Personen in größeren Städten und Hochzeitsfeiern mit zahlreichen Teilnehmenden (wie z.b. in Hamm; die von dort aus weitere Städte aufsuchten)
D) den Zusammenhang mit der UV Strahlung erkennt man leicht, schließlich ist ab ca Mai das Wintergrippevirus deswegen “platt“
Mj kann hier gerne mal eingreifen, da R offenbar eine persönliche Animosität gegen mich entwickelt hat

Renato
Microstring Träger
Beiträge: 173
Registriert: Di 13. Aug 2019, 15:52
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Heidiland im Rheintal
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Bäderschließungen in Sicht

Beitrag von Renato » Mi 4. Nov 2020, 23:59

haenschen15.4 hat geschrieben:
Mi 4. Nov 2020, 23:41
A) die Studie der Unis Kiel und Oslo wurde von Forschern aus Wuhan bestätigt
Umgekehrt ist auch gefahren ... die europäischen Studien zu den Blutgruppen bestätigen, was die Chinesen zuvor vermuteten
haenschen15.4 hat geschrieben:
Mi 4. Nov 2020, 23:41
B) Google fand keinen Bericht über eine Ansteckung in einem öffentlichen Bad
Bitte meinen Beitrag lesen, das war nicht Thema darin
haenschen15.4 hat geschrieben:
Mi 4. Nov 2020, 23:41
C) die Hauptverbreitungspunkte in D waren große Feiern jüngerer Personen in größeren Städten und Hochzeitsfeiern mit zahlreichen Teilnehmenden (wie z.b. in Hamm; die von dort aus weitere Städte aufsuchten)
Bitte meinen Beitrag lesen, das war nicht Thema darin
haenschen15.4 hat geschrieben:
Mi 4. Nov 2020, 23:41
D) den Zusammenhang mit der UV Strahlung erkennt man leicht, schließlich ist ab ca Mai das Wintergrippevirus deswegen “platt“
Bitte meinen Beitrag lesen, das war nicht Thema darin

In dem Sinn: Wer lesen kann, hat meist einen leichten Vorteil.
.

Antworten