Stringangebot im Einzelhandel im Wandel der Zeit

Fragen, Erlebnisse & Erfahrungen rund um den String als Unterwäsche.
Benutzeravatar
Spoonman78
G-String Träger
Beiträge: 83
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:44
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Hollern-Twielenfleth
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Stringangebot im Einzelhandel im Wandel der Zeit

Beitrag von Spoonman78 » Sa 3. Nov 2018, 15:27

Hello again! ;)

Ich war heute wieder in meiner „Hood“ unterwegs. Dieses Mal ging es nach Buxtehude. Das erste Haus am Platz „Stackmann“ war ein kompletter Reinfall, aber die Verkäuferin war sehr nett als ich nachfragte und meinte aber, daß sie in ihrem Katalog nicht mal Strings zum Bestellen hätte. Das liegt dann wohl an der Markenaudwahl (Schiesser, Ammann, Calida).
Dann war ich noch bei „Sie-Dessous“. Früher hieß der Laden „Sie & Er“. Leider ist „Er“ fast komplett rausgeflogen. Es gibt nur Pants von „Aubade“. Aber auch hier ein nettes Gespräch mit der Verkäuferin.
Früher hatten sie halt auch Olaf Benz und Manstore, aber die haben sich auf dem platten Land einfach nicht verkauft...

Bleibt also wahrscheinlich wirklich nur der Gang nach Hamburg oder das Netz... Nix mit „buy local“ :(

Benutzeravatar
Spoonman78
G-String Träger
Beiträge: 83
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:44
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Hollern-Twielenfleth
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Stringangebot im Einzelhandel im Wandel der Zeit

Beitrag von Spoonman78 » Sa 10. Nov 2018, 18:25

Moin Moin!

Heute war ich dann endlich in Hamburg und habe mich durch drei Wäscheabteilungen „gearbeitet“.

1. Alsterhaus:

Das war ein Satz mit „x“. Kein einziger String zu verkaufen. Ich habe dennoch bei einer Verkäuferin nachgefragt. O-Ton: Haben wir nicht mehr...

2. Karstadt:

Whoa! Was eine Auswahl... Strings von HOM, Manstore, Olaf Benz, Bruno Banani und die „Hausmarke“.
Auch hier bei einer Verkäuferin nachgefragt, die mich zur recht ordentlichen Auswahl geleitet hat. Von Bruno B. gab‘s 2 Modelle, von Olaf B. und Manstore bestimmt je 6 verschiedene Modelle und von HOM den Fredy und den Plume (in drei Farben).
Habe dann auch gleich ein Olaf Benz-Modell erworben damit der Einkäufer was nachbestellen kann ;)

3. Galeria Kaufhof:

Kein Verkäufer weit und breit - etwas versteckt dann aber immerhin drei Farben von Hausmarken-Strings in Baumwolle und auch Kunstfaser (Made in China) für 7,99. Nicht wirklich meine Welt, wenn ich ehrlich sein soll.

Fazit:
Auch in der Großstadt ist die Auswahl ziemlich begrenzt. Von drei getesteten Läden hatte nur einer eine ordentliche Auswahl.
Soviel zu „man kann Strings an jeder Ecke kaufen“, was ein Forenmitglied hier an anderer Stelle gepostet hat...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spoonman78 für den Beitrag:
Martin1978
Bewertung: 8.33%

Benutzeravatar
emjay
Microstring Träger
Beiträge: 236
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 19:50
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Stringangebot im Einzelhandel im Wandel der Zeit

Beitrag von emjay » Sa 10. Nov 2018, 19:16

Hätte ich nicht gedacht, dass sich das Alsterhaus (The KaDeWe Group) vom "normalen" Karstadt die Butter vom Brot nehmen lässt.

Benutzeravatar
Spoonman78
G-String Träger
Beiträge: 83
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:44
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Hollern-Twielenfleth
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Stringangebot im Einzelhandel im Wandel der Zeit

Beitrag von Spoonman78 » So 11. Nov 2018, 15:19

emjay hat geschrieben:
Sa 10. Nov 2018, 19:16
Hätte ich nicht gedacht, dass sich das Alsterhaus (The KaDeWe Group) vom "normalen" Karstadt die Butter vom Brot nehmen lässt.
Ja, ich war auch (unangenehm) überrascht, weil ich das Alsterhaus bei meinen früheren Shoppingaktivitäten eigentlich immer als sehr angenehm in Erinnerung hatte, gab es dort doch neben Olaf Benz und Manstore auch noch andere „bunte“ Marken wie Aussiebum.
Allerdings ist das auch bestimmt schon 7-8 Jahre her.
Seitdem bin ich dann doch eher online unterwegs gewesen.

leostring
Stringträger
Beiträge: 47
Registriert: Fr 18. Mai 2018, 15:01
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Stringangebot im Einzelhandel im Wandel der Zeit

Beitrag von leostring » Mo 12. Nov 2018, 18:54

zum thema "alsterhaus" kann ich noch was hinzufügen. neulich war ich mal wieder im schwesterkaufhaus "kadewe" in berlin. da sieht es in puncto strings genau so leer aus. denn strings gibt es da auch keine mehr. nur noch biedere und teuere normalo-unterwäsche. vermutlich sieht es in münchen bei dem dritten kaufhaus, dem "oberpollinger" auch so bescheiden aus. das kann ich wegen der grossen entfernung allerdings schlecht überprüfen. immerhin gibt es hier ein paar meter weiter bei karstadt am ku-damm strings von hom, bruno banani und die da übliche hausmarke. das ist ja schon mal ein lichtblick.

Antworten